Auf die Farbe kommt es an: Farbe und das Gehirn: Farbe & Unfallangelegenheiten

Auf die Farbe kommt es an: Farbe und das Gehirn: Farbe & Unfallangelegenheiten

Grünes Stoppschild und Autos
Die Farbe hat mich dazu gezwungen! Sie haben das zu beurteilen.

 

"Ich wollte nicht gegen die Verkehrsregeln verstoßen", erklärte er. "Es ist das Stoppschild. Es ist grün und es sollte rot sein, und deswegen bin ich gefahren." Wie beurteilen Sie das?

Farben beeinflussen unsere Handlungen und Reaktionen sowohl im Verkehr als auch im Innenbereich. Farben können Bedingungen schaffen, die Müdigkeit verursachen, Stress hervorrufen, die die visuelle Wahrnehmung verringern, die das Sehvermögen schädigen, die zu mehr Fehlern bei der Arbeit führen und die die Orientierung und Sicherheit beeinträchtigen können.

Der gesunde, unfallfreie Arbeitsplatz wird aufgrund neuer Erkenntnisse neu definiert. Das "Sick Building Syndrom" (Kopfschmerzen, Übelkeit, Reizungen) hat uns die toxischen Wirkungen vieler Ausstattungselemente bewußt gemacht. Die Ergonomie hat uns gelehrt, dass Möbel dazu beitragen können, Belastungen und Verletzungen zu vermeiden. Aber ebenso wichtig ist die Rolle, die Farbe bei der Schaffung von unfallfreier, physischer und optisch einwandfreier Innenausstattung einnimmt. Die falsche Verwendung von Farben und Mustern in den Innen- und Außenbereichen kann zu Sehstörungen und dadurch zu schweren Unfällen führen.

 

Einige Beispiele für Farbe als Ursache von Unfällen und Verletzungen in den Innen- und Außenbereichen:
Ein Fabrikarbeiter mit Hebel Ein Fabrikarbeiter greift nach dem Notfallhebel an einer Maschine. Er ist farblich nicht richtig gekennzeichnet und entspricht nicht den OSHA-Vorschriften (Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz). Er greift nach dem falschen Hebel.
Teppichunfall Ein älterer Mann läuft einen Flur in einem Hotel entlang. Der Saal ist mit einem bunt gemusterten Teppichboden ausgelegt. Er nimmt die Farben beim "Gehen" falsch wahr, seine Motorik reagiert falsch, er stolpert und fällt zu Boden.
Kurz bevor der Unfall passiert Ein Hafenarbeiter mit einer Kiste auf einer Stufenplattform, rutscht aus und fällt, weil der Rand des Arbeitsbereichs nicht entsprechend gekennzeichnet ist.
Computer-belastete Augen Eine Büroangestellte, die ständig am Computerterminal arbeitet, leidet nach der Arbeit an Kopfschmerzen und Ermüdungserscheinungen der Augen. Die Wandfarbe hinter dem Monitor und verschiedene Leuchten, die sie blenden, belasten die Augen. Nach einigen Jahren ist ihr ursprünglich perfektes Sehvermögen beeinträchtigt.
Autsch! Eine Fließbandarbeiterin wird von einem bunten Objekt in ihrem Blickfeld abgelenkt. Sie verliert ihre Konzentration und verletzt sich ihre Hand.

 

von www.colormatters.com