Klassischer Bilderrahmen in AKVIS ArtSuite

Klassischer Bilderrahmen

Klassischer Rahmen dekoriert Fotos im klassischen Stil und bietet eine reiche Texturbibliothek mit verschiedenen Rahmen an. Die Texturbibliothek besteht aus thematisch organisierten Gruppen. Man kann hier sowohl Holzrahmen finden, als auch Texturen, wie Stoff, Ziegel, Tierwelt (Leopardhaut, Pfaufeder usw.), die für das Generieren des Rahmens verwendet werden. Darüber hinaus kann man auch eigene Texturen laden und ganz neue Rahmen erstellen.

Klassischer Bilderrahmen

Die Einstellungsleiste bietet folgende Parameter für den digitalen Bilderrahmen.

 

Textur. Wählen Sie eine Gruppe und eine Textur aus der Texturbibliothek aus.

Texturbibliothek

Das Programm bietet eine umfangreiche Bibliothek mit Texturen. Die Texturbibliothek besteht aus thematisch organisierten Gruppen. Man kann hier Texturen wie Stoff, Ziegel, Tierwelt (Leopardhaut, Pfaufeder, Schlangenschuppen) finden.

Textur

Um die Texturbibliothek zu öffnen, klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Textur im Kästchen.

Texturbibliothek: Holz

 

Breite des Rahmens (0-100%). Der Parameter legt die Breite des Bilderrahmens fest. Bei 0% wird kein Rahmen dargestellt, bei 100% entspricht die Breite des Rahmens einem Viertel des kleinsten Bildmaßes (Breite oder Höhe). So wird zum Beispiel für ein Bild von 600 x 800 Px eine 100%ige Breite des Rahmens wie folgt berechnet: 1/4 des kleinsten Bildmaßes (600 Px) beträgt 150 Px.

Breite des Rahmens = 30% Breite des Rahmens = 70%
Breite des Rahmens = 30% Breite des Rahmens = 70%

 

Auf Bilderrahmen skalieren. Wenn das Kästchen aktiviert ist, wird das Bild auf Bilderrahmen skaliert. Wenn das Kästchen deaktiviert ist, überzieht der Bilderrahmen das Bild an die Kante.

Kästchen Auf Bilderrahmen skalieren ist aus Kästchen Auf Bilderrahmen skalieren ist ein
Das Kästchen
Auf Bilderrahmen skalieren ist aus
Das Kästchen
Auf Bilderrahmen skalieren ist ein

 

Helligkeit der Textur (0-200%). Der Parameter erlaubt es, die originelle Helligkeit zu ändern. Die originelle Helligkeit ist 100%. Um den Bilderrahmen zu verdunkeln, stellen Sie einen Wert unter 100% ein; um den Bilderrahmen aufzuhellen, stellen Sie einen Wert über 100% ein.

Helligkeit der Textur = 50% Helligkeit der Textur = 130%
Helligkeit der Textur = 50% Helligkeit der Textur = 130%

 

Textur vertikal spiegeln . Wenn die Schaltfläche aktiviert ist, wird die Textur von oben nach unten gespiegelt. Als Ergebnis wechseln sich die Außen- und Innen-Kanten.

Textur wird nicht gespiegelt Textur vertikal spiegeln
Schaltfläche Textur vertikal spiegeln
ist aktiviert
Schaltfläche Textur vertikal spiegeln
ist deaktiviert

 

Wenn die ursprüngliche Textur nicht vollkommen ist, sind die Nähte sichtbar und der Rahmen ist uneben. Um die Nähte zu glätten, benutzen Sie die Schaltfläche Textur ausrichten und Helligkeit ausgleichen . Diese Schaltflächen können separat oder zusammen benutzt werden.

Nehmen wir eine Textur, die ungleiche Helligkeit hat - der linke Teil der Textur ist heller als der rechte.

Textur

Wenn die beiden Schaltflächen (Textur ausrichten und Helligkeit ausgleichen) aktiviert sind, bekommen wir den folgenden Rahmen:

Die Kästchener sind unmarkiert

Textur ausrichten Textur ausrichten und Helligkeit ausgleichen
Textur ausrichten
ist aktiviert
Textur ausrichten und
Helligkeit ausgleichen
sind aktiviert

Ein weiteres Beispiel:

Textur

Schaltflächen sind deaktiviert Schaltfläche Textur ausrichten ist aktiviert Schaltfläche Helligkeit ausgleichen ist aktiviert
Schaltflächen sind deaktiviert Schaltfläche
Textur ausrichten
ist aktiviert
Schaltfläche
Helligkeit ausgleichen
ist aktiviert

In diesem Fall reicht es aus, die Schaltfläche Helligkeit ausgleichen durch einen Mausklick zu aktivieren, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

 

3D-Registerkarte

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen 3D-Effekt anwenden, um dem Rahmen ein 3D-Aussehen zu verleihen.

Originalrahmen 3D-Effekt
3D-Effekt
(Bewegen Sie die Maus über das Bild, um den Originalrahmen zu sehen)

Effektparameter:

Lichtquelle. Bewegen Sie das Kreuz auf der Kugel, um die Position der Lichtquelle zu setzen, was sich auf das Aussehen des Schattens auswirkt.

Lichtquelle

Volumen (0-100). Dieser Parameter beeinflusst die Tiefe des Bilderrahmens. Liegt der Wert bei 0, so ist die Textur flach.

Volumen = 20 Volumen = 100
Volumen = 20 Volumen = 100

Übergang glätten (-50..50). Der Parameter passt die Glätte des Übergangs zwischen dem erhabenen Teil und der Fase an.

Übergang glätten = -50 Übergang glätten = 50
Übergang glätten = -50 Übergang glätten = 50

Fasenbreite (0-100). Dieser Parameter legt die Größe der Fase fest.

Fasenbreite = 35 Fasenbreite = 75
Fasenbreite = 35 Fasenbreite = 75

 

ArtSuite v. 14.0 - 10-Tage-Testversion    Herunterladen