Bilder einfärben mit AKVIS Coloriage. Arbeitsweise.
 

  Kundenbereich  
   Für Fotos    Für Videos  Herunterladen   Bestellen   Tutorial   Support   Impressum  
en  fr  de  es  pt  it  jp  ru  
 

Tutorial: AKVIS Coloriage

Schwarz-Weiß-Fotos kolorieren

 

AKVIS Coloriage steht in zwei Versionen zur Verfügung - als ein eigenständiges Programm (Standalone) und als Zusatzprogramm (Plugin).

Folgen Sie der Anweisung, um das Foto mit AKVIS Coloriage einzufärben:

  • Schritt 1. Öffnen Sie ein Bild zur Bearbeitung.

    - In der Standalone-Version (BMP-, JPEG-, PNG-, TIFF-Dateien):

    Öffnen Sie das Dialogfeld Bild öffnen mit einem Doppelklick auf den Bildfenster-Bereich oder mit einem Klick auf die Schaltfläche in der Optionsleiste. Sie können auch das gewünschte Bild einfach in den Arbeitsbereich des Programms mit der linken Maustaste ziehen.

    - In der Plugin-Version:

    Öffnen Sie ein Bild in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm mit dem Befehl Datei -> Öffnen oder mit der Tastenkombination Strg+O.

    Wenn das Bild im Grayscale/Graustufen-Modus ist, konvertieren Sie es in den RGB-, CMYK- oder Lab-Modus.

    Rufen Sie das Plugin AKVIS Coloriage auf. Dafür in Adobe Photoshop wählen Sie den Befehl Filter -> AKVIS -> Coloriage; in Corel Photo-Paint wählen Sie den Befehl Effekte -> AKVIS -> Coloriage.

      Hinweis: Die bereits in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm erstellte Auswahl wird in das Plugin übernommen und als die mit dem Farberhaltungsstift erstellte Umrisslinie angezeigt.

    Schwarz-weißes Bild
  • Schritt 2. Weisen Sie jedem Objekt eine Farbe zu.

    Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Farbe für Objekt auszuwählen: aus der Farbbibliothek, aus den Farbe-, Muster- und Multifarben-Paletten, aus dem Farbauswahldialog und aus dem Bild.

  • Schritt 3. Aktivieren Sie den Stift in der Werkzeugpalette und markieren das Objekt mit der gewählten Farbe:
    • Passen Sie die Größe des Stiftes in den Werkzeug-Einstellungen an.

      Hinweis (für alle Werkzeuge gültig): Das Aufklappfenster mit den Werkzeug-Einstellungen wird angezeigt, indem Sie das Werkzeug-Symbol anklicken. Dieses Fenster kann auch mit dem rechten Mausklick im Bildfenster aufgerufen werden. Die Einstellungsliste verschwindet nach dem Klick außerhalb des Aufklappfensters.

    • Ziehen Sie eine Umrisslinie an der Binnengrenze des Objekts hin. Wenn das Objekt verschiedenfarbig ist, muss man jeden Bereich mit der jeweiligen Farbe markieren.

      Das umgerissene Objekt
    • Wenn das Objekt sehr groß ist oder scharfe Grenzen aufweist (beispielsweise Helldunkel-Bereiche), dann malen Sie einige Striche innerhalb des Objekts.
    • Wenn sich innerhalb des Objekts Details befinden, die in einer anderen Farbe eingefärbt werden sollen (beispielsweise Lippen, Augen, Knöpfe einer Jacke), dann umranden Sie diesen Bereich mit der Hauptfarbe (z.B. um Lippen oder Augen herum).

      Kleidung kolorieren

      Hinweis: Wenn Sie einen fließenden Farbverlauf brauchen (z.B. wenn Sie die Farbe des Himmels oder der Wiese zuweisen), ziehen Sie die Striche ziemlich weit voneinander (je weiter die Striche sich voneinander befinden, desto fließender ist der Übergang). Wenn Sie einen schroffen Übergang brauchen (z.B. wenn Sie Augen oder Lippen kolorieren), ziehen Sie die Markierungen nah aneinander.

      Man muss beim Einfärben von Augen und Lippen solche Farben für die Konturen wählen, die der Gesichtshaut-Farbe entsprechen. Sonst werden die angrenzenden Bereiche mit der Augen- oder Lippenfarbe gefärbt.

      Gesicht kolorieren

     

    Wenn Sie ein einzelnes Objekt auf dem Foto umfärben möchten, verwenden Sie das Stift-Werkzeug, um die Farbe des Objekts festzulegen und ziehen Sie dann eine enge geschlossene Linie mit dem Farberhaltungsstift um das Objekt herum.

    Farberhaltungsstift-Werkzeug wurde benutzt
    Farberhaltungsstift-Werkzeug wurde benutzt
    Farberhaltungsstift-Werkzeug wurde nicht benutzt
    Farberhaltungsstift-Werkzeug wurde nicht benutzt

     

    Multifarben-Modus

    Es ist möglich, mehrere Farben auf einmal mit dem Stift-Werkzeug im Multifarben-Modus zu zuweisen. Es ist hilfreich, wenn Sie komplexe Muster oder Objekte mit klaren Grenzen bearbeiten. Dieser Modus spart Ihnen Zeit.

    Aktivieren Sie den Multifarben-Modus in den Optionen des Stift-Werkzeuges.

    Multifarben-Modus aktiviert

    Wenn der Multifarben-Modus aktiviert ist, wird die Multifarben-Palette in der Einstellungsleiste angezeigt.

    Multifarben-Palette

    Im Multifarben-Modus wird die Farbe eines Striches entsprechend der ursprünglichen Farbe des betroffenen Bereichs geändert.

    Anhand dieser Palette legt man fest, welche Farben verwendet werden. Das linke Farbmuster zeigt die Farbe, die ersetzt werden soll; das rechte Farbmuster zeigt die neue Farbe. Die Farben in den Feldern können auf folgende Weise festgelegt werden:

      - Direkt aus dem Bild mit dem Farbpipette-Werkzeug (klicken Sie auf das Farbmuster und dann auf den gewünschten Punkt im Bild).

      - Aus der Farbbibliothek, die verschiedene Farben enthält: die Farbe von Haut, Haar, Lippen, Gras, Bäumen, Steinen usw.

      - Aus dem Farbauswahl-Dialog, der mit einem Doppelklick auf das Farbmuster geöffnet werden kann.

    Passen Sie den Parameter Empfindlichkeit für jedes Farbe-Paar an. Je höher der Wert ist, desto mehr Ausgangsfarbtöne werden beim Ziehen der Striche berücksichtigt und gefärbt.

    Standardwerte Empfindlichkeitsgrad ist geändert
    Empfindlichkeit des Farbpaars:
    Dunkelgrau-Rot = 75
    Hellgrau-Weiß = 75
    Empfindlichkeit des Farbpaars:
    Dunkelgrau-Rot = 30
    Hellgrau-Weiß = 90

    Um die Farbe einer bereits gezogenen Markierungslinie zu ändern, wählen Sie eine neue Farbe und dann das Tube-Werkzeug aus der Werkzeugpalette und klicken Sie auf die Markierungslinie.

    Wenn Sie mehrere Linien umfärben möchten, aktivieren Sie das Zaubertube-Werkzeug und klicken Sie auf eine dieser Linien.

    Rote Markierungen
    Blaue Markierungen
    Farbwechsel von Rot zu Blau

  • Schritt 4. Die resultierende Farbe des gefärbten Objektes hängt von der Helligkeit der Ausgangsfarbe ab. Z.B. wenn Sie einen helleren Bereich mit einer dunkleren Farbe kolorieren, ist die Ergebnisfarbe hell, da das Programm die neue Farbe auf die Helligkeit des Ausgangsbildes anpasst. Wenn Sie einen dunkleren Bereich mit einer helleren Farbe kolorieren, ist die Ergebnisfarbe dunkel.

    Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, können Sie die resultierende Farbe heller oder dunkler machen. Ändern Sie den Helligkeitsbereich der ausgewählten Farbe mithilfe der Verlaufslinie oberhalb der Farbpalette.

    Helligkeitsbereich der ausgewählten Farbe
    Helligkeitsbereich der ausgewählten Farbe reduzieren

    Achtung!Dabei ist es zu beachten, dass die Kompression des Helligkeitsbereichs (besonders wenn sie stark ist) unvermeidlich zur Verschlechterung der Detailgenauigkeit führt.

    Um den Helligkeitsbereich der bereits erstellten Markierungen zu ändern, benutzen Sie das Tube-Werkzeug . Wählen Sie eine Farbe und passen ihren Helligkeitsbereich an. Danach klicken Sie mit dem Werkzeug auf die Linie, die sie umfärben wollen.

    Mit dem Zaubertube-Werkzeug kann man alle einfarbigen Markierungslinien gleicher Helligkeit umfärben. Um die einfarbigen Markierungslinien unabhängig von ihrer Helligkeit zu färben, benutzen Sie das Zaubertube-Werkzeug mit der gedrückten Strg-Taste ( unter Mac).

    Wenn der Modus Standardvorschau aktiviert wird, werden die Markierungen so angezeigt, wie in der Farbe-Palette. Wenn der Modus Helligkeit der Markierungen anpassen aktiviert wird, werden die Markierungslinien so angezeigt, wie sie im Ergebnisbild aussehen werden. Dabei ist zu beachten, dass das Programm die Farben auf die ursprüngliche Helligkeit des Bildes anpasst. Deshalb können die hellen Farben auf hellen Bereichen und die dunklen Farben auf dunklen Bereichen in diesem Modus kaum sichtbar sein. Indem Sie den Modus Markierungen ausblenden aktivieren, werden die Markierungen gerade unsichtbar.

    Standardvorschau Helligkeit der Markierungen anpassen
    Standardvorschau Helligkeit der Markierungen anpassen

  • Schritt 5. Wiederholen Sie die Schritte 2, 3 und 4, bis Sie jedem Objekt eine Farbe zugewiesen haben. Wenn ein Bereich keine Farbe zugewiesen bekommt, wird er die Farben der nahegelegenen Objekte annehmen.

    Markierungslinien

    Verwenden Sie den Radiergummi , um Markierungslinien zu löschen. Um eine Markierungslinie zu entfernen, aktivieren Sie den Radiergummi, drücken Sie die Alt-Taste (Option unter Mac) und klicken Sie auf die Linie. Wenn Sie alle Markierungen entfernen wollen, drücken Sie die Tasten Alt+Strg (Option+ unter Mac) und klicken auf das Bild.

    Durch den Befehl können die letzten Änderungen rückgängig gemacht werden. Mit der Funktion kann der Befehl wieder aufgehoben werden. Sie können auch den Kurzbefehl Strg+Z (+Z unter Mac) verwenden.

  • Schritt 6. Klicken Sie auf , um den Einfärbeprozess zu starten. Das eingefärbte Bild wird im Register Ergebnis angezeigt.

    Das Ergebnis der Einfärbung
  • Schritt 7. Wenn Sie das Ergebnis bearbeiten wollen, aktivieren Sie das Register Original und fügen Sie neue Markierungslinien hinzu oder ändern Sie die Farbe der Markierungen. Drücken Sie danach wieder auf .
  • Step 8. Es ist möglich, das Ergebnis der Einfärbung zu der Liste der Färbungsvarianten hinzuzufügen, indem Sie auf in der Werkzeugleiste klicken. Sie können zwischen den Ergebnissen wechseln, um verschiedene Versionen der Einfärbung zu vergleichen.
    Um ein Bild aus der Liste zu entfernen, klicken Sie auf .

    Färbungsvarianten
    Färbungsvarianten

      Hinweis:

      Laden eines neuen Bildes in das Programm entfernt alle Bilder aus der Liste. Speichern Sie die bevorzugten Ergebnisse unter neuen Namen.

      Sie können Färbungsvarianten in den Optionen des Programms ausblenden.

  • Schritt 9. In der letzten Arbeitsstufe können Sie das Bild manuell mit dem weichen Farbänderungspinsel bearbeiten. Das Werkzeug ist nur im Ergebnis-Register anwendbar.

    Achtung! Wenn Sie jetzt ins Original-Register wechseln und auf klicken, gehen die Änderungen verloren.

    Klicken Sie auf , um die Einstellungen des Farbänderungspinsels in dem Aufklappmenü zu öffnen. Das Aufklappmenü erscheint auch wenn Sie auf jeden beliebigen Punkt des Bildfensters rechtsklicken. Um einen Parameter anzupassen, geben Sie einen neuen Wert in das entsprechende Feld ein und drücken Sie die Eingabe-Taste auf der Tastatur oder bewegen Sie den Schieberegler. Wenn Sie außerhalb des Aufklappfensters klicken, wird das Menü mit den Einstellungen ausgeblendet.

    Einstellungen des Farbänderungspinsels
    • Durchmesser (1-200). Der Parameter passt die Größe des Pinsels (in Pixeln) an.
    • Härte (0-100). Der Parameter legt die Härte der Pinselkante fest. Je höher der Wert des Parameters, desto härter ist die Kante. Bei einem Wert von 100% ist der Pinsel beinahe so hart wie ein Bleistift; bei niedrigen Werten des Parameters sind die Pinselstriche weich.
    • Stärke (0-100). Intensität der Pinselstriche. Je höher der Wert des Parameters, desto intensiver sind die Farben der Striche.
    • Kästchen Helligkeit. Wenn das Kästchen aktiviert ist, wird die Helligkeit der Striche an die allgemeine Helligkeit des Bildes angepasst (die Striche in den hellen Bereichen werden heller, in den dunklen – dunkler). Wenn das Kästchen deaktiviert ist, hängt die Helligkeit der Striche nicht von der Helligkeit des Bildes ab.

    Wenn nötig, löschen Sie die Markierungen mit dem Radiergummi . Der Radiergummi hat die gleichen Parameter wie der Farbänderungspinsel (außer Helligkeit).

  • Schritt 10. Sie können die Markierungen speichern (wenn Sie z.B. weitere Änderungen etwas später vornehmen wollen). Drücken Sie dafür auf . Sie haben dann die Möglichkeit, die Markierungslinien mit wieder zu laden und die Arbeit fortzusetzen.
  • Schritt 11. Sie können Ihre bearbeiteten Bilder auf Twitter, Flickr, Google+, oder Dropbox hochladen, indem Sie auf klicken.
    Darüber hinaus können Sie Ihr Bild durch einen Klick auf drucken.
  • Schritt 12. Speichern Sie das Bild.

    - In der Standalone-Version:

    Klicken Sie auf die Schaltfläche , um das Dialogfeld Speichern unter zu öffnen. Geben Sie einen Namen ein, wählen Sie das Format (JPEG, TIFF, BMP oder PNG) und weisen Sie den Zielordner zu.

    - In der Plugin-Version:

    Drücken Sie auf , um das Ergebnis anzuwenden und das Plugin-Fenster zu schließen. Das AKVIS Coloriage-Plugin wird geschlossen und das bearbeitete Bild wird im Arbeitsbereich Ihrer Bildbearbeitungssoftware angezeigt.

    Rufen Sie das Dialogfeld Speichern unter mit dem Befehl Datei -> Speichern unter auf. Geben Sie einen Namen für die Datei, wählen Sie das Format und weisen Sie den Zielordner zu.

    Das eingefärbte Foto
    Klicken Sie auf ein Bild, um eine vergrößerte Version zu sehen

 

Möchten Sie mehr erfahren? "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte", sagt ein alter Spruch.

Sehen Sie sich unser Video auf YouTube an.

 
Vorgehensweise Vorgehensweise
   — Arbeitsbereich — Arbeitsbereich
   — Arbeitsweise — Arbeitsweise
   — Farbauswahl — Farbauswahl
   — Tipps und Tricks — Tipps und Tricks
   — Markierungen speichern/laden — Markierungen speichern/laden
   — Optionen — Optionen
Beispiele Beispiele
   — Alte Postkarte kolorieren — Alte Postkarte kolorieren
   — Umfärben eines Autos — Umfärben eines Autos
   — Selektive Entfärbung — Selektive Entfärbung
   — Selektive Einfärbung — Selektive Einfärbung
   — Weiß noch weißer machen — Weiß noch weißer machen
   — Tipps zum Kolorieren — Tipps zum Kolorieren
   — S/W-Foto kolorieren — S/W-Foto kolorieren
   — Ein Porträt einfärben — Ein Porträt einfärben
   — Verfahren des mehrmaligen Einfärbens — Verfahren des mehrmaligen Einfärbens
   — Erinnerungen einfärben — Erinnerungen einfärben
   — Ein Geschenk zum Muttertag — Ein Geschenk zum Muttertag
   — Farbkorrektur: rote Augen entfernen — Farbkorrektur: rote Augen entfernen
   — Kanadische Siedler — Kanadische Siedler
   — Foto eines Kindes — Foto eines Kindes
   — Farben der Innenausstattung — Farben der Innenausstattung
   — Einfärben eines Familienfotos — Einfärben eines Familienfotos
   — Kleidungsfarbe ändern — Kleidungsfarbe ändern
   — Einfärben eines Gruppenfotos — Einfärben eines Gruppenfotos
   — Farbiger Hintergrund — Farbiger Hintergrund
   — Die Wände anstreichen — Die Wände anstreichen
   — Mosaik-Hintergrund — Mosaik-Hintergrund
   — Ausdrucksvolle Augen einer Katze — Ausdrucksvolle Augen einer Katze
   — Porträt einer Geisha — Porträt einer Geisha
   — Flachrelief einfärben — Flachrelief einfärben
   — Alte Postkarte mit einer Geisha — Alte Postkarte mit einer Geisha
   — Nachbearbeitung eingefärbter Fotos — Nachbearbeitung eingefärbter Fotos
   — Zeichnung im Anime-Stil — Zeichnung im Anime-Stil
   — Ein Foto für Fotomontage — Ein Foto für Fotomontage
   — Blumen ausmalen — Blumen ausmalen
   — Selbstbildnis eines Malers — Selbstbildnis eines Malers
   — Weihnachtspostkarte — Weihnachtspostkarte
   — Liebesgeschichte — Liebesgeschichte
   — Porträt von William Gladstone — Porträt von William Gladstone
   — Sepia-Effekt — Sepia-Effekt
   — Ein Schloss in Schottland — Ein Schloss in Schottland
   — Fotos realistisch kolorieren — Fotos realistisch kolorieren
   — Neujahrsmärchen — Neujahrsmärchen
   — Zeichnung ein- und umfärben — Zeichnung ein- und umfärben
   — Kolorierung einer alten Zeichnung — Kolorierung einer alten Zeichnung
   — Ein misslungenes S/W-Foto retten — Ein misslungenes S/W-Foto retten
   — Kindheitserinnerungen — Kindheitserinnerungen
   — Mittelalterlicher Stich — Mittelalterlicher Stich
   — Hochzeitsalbum — Hochzeitsalbum
   — Galauniform — Galauniform
   — Eine französische Familie — Eine französische Familie
   — Einfache Methode zum Einfärben — Einfache Methode zum Einfärben
   — Multifarbpinsel — Multifarbpinsel
   — Pop-Art Poster — Pop-Art Poster

 

Coloriage v. 10.6 - 10-Tage-Testversion    Herunterladen

 

nach oben

 

  English  | Français  | Deutsch  | Español  | Português(Br)  | Italiano  | 日本語  | Pусский  |
Facebook | Twitter | YouTube | Forum
© 2004-2017 AKVIS. Alle Rechte vorbehalten. 
Datenschutzhinweis