Moiré-Effekt entfernen. AKVIS Noise Buster.

Den Moiré-Effekt entfernen

Der Moiré-Effekt macht sich bei der Überlagerung von Rastern oder Linien durch die Entstehung neuer Linien bemerkbar. Zum Beispiel tritt er auf beim Scannen von Bildern mit periodischen Strukturen, wenn das Bild digital abgetastet wird.

Sie können versuchen, den Moiré-Effekt schon beim Scannen zu vermeiden. Manchmal bekommt man ein gutes Ergebnis, wenn man einen bestimmten Scannen-Winkel aussucht. Doch wenn sie schon ein gescanntes Bild zur Verfügung haben, gibt es nur eine Option - ein Bildbearbeitungsprogramm einzusetzen.

Originalbild Ergebnis
Originalbild Ergebnis

Auf dem Foto unten sieht man einen CD-Umschlag. Der Moiré-Effekt ist sichtbar.

Ein Fragment des CD-Umschlages

Öffnen Sie dieses Fragment des CD-Umschlages mit der eigenständigen Version von AKVIS Noise Buster (der Button ).

Das Bild wird automatisch mit den Standardeinstellungen bearbeitet (Preset Auto Filtering). Das Programm wird das Bild analysieren, die Ergebnisse im Histogramm anzeigen (der graue Bereich zeigt das Helligkeitsrauschen; der rote Bereich zeigt das Farbrauschen) und die Werte für den Rauschpegel und Glätten für jeden Typ Bildrauschens vorschlagen.

Nach der automatischen Bearbeitung

In diesem Fall, wenn das Rauschen auf die Fläche nicht regelmäßig verteilt wird, erhöhen wir den Wert des Parameters Glätten (Helligkeitsrauschen).

Glätten erhöhen

Wenn das Ergebnis Sie zufriedenstellt, wenden Sie die Filtration auf das ganze Bild mit dem Button an.

Um das Ergebnisbild zu speichern, klicken Sie auf .

der Moiré-Effekt ist entfernt

 

Noise Buster v. 10.2 - 10-Tage-Testversion    Herunterladen