Kohle- und Kreidezeichnung: Effektparameter in AKVIS Charcoal

Kohle- und Kreidezeichnung

AKVIS Charcoal verwandelt Ihre Fotos in Kohle- und Kreidezeichnungen. Der Vorteil beim Zeichnen mit Kohle und Kreide ist, dass man sowohl weiche Übergange zwischen Licht und Schatten erzeugen, als auch starke Kontraste setzen kann.

Die Zeichenkohle ist eines der ältesten Malmaterialien der Menschheit, die für intensive Kontraste genutzt wird. Sie überträgt ihre Farbe schon bei der leichtesten Berührung auf den Maluntergrund. Die Kohle lässt sich leicht verwischen und mit kaum einer anderen Zeichentechnik sind so einfach Verläufe umzusetzen. Mit der Zeichenkohle lassen sich unterschiedliche Grauwerte erzeugen: von tiefem Schwarz bis zu hellen Nuancen. Der Auftrag variiert zwischen breiten kräftigen Strichen und dünnen Linien.

Die Zeichenkreide ist ebenso ein trockenes Farbmedium. Die weiße Kreide ist kräftig im Auftrag und satt an Pigmenten. Auf dunklen Hintergründen lassen sich mit der weißen Kreide starke Kontraste schaffen.

Mit beiden Tools können Sie ausdrucksstarke Schwarzweißbilder erstellen. Es ist auch möglich, mit Farben zu spielen, um z.B. eine Rötelzeichnung zu erzeugen.

Kohle- und Kreidezeichnung
Kohle- und Kreidezeichnung
(bewegen Sie den Mauszeiger über das Bild, um das Originalbild zu sehen)

Passen Sie die Effekteinstellungen in der Zeichnung-Registerkarte an:

 

Charcoal v. 5.0 - 10-Tage-Testversion    Herunterladen