Installation unter Linux

Befolgen Sie die Anweisungen, um die AKVIS-Software auf einem Linux-Computer zu installieren.

AKVIS-Installer sind für mehrere Linux-Distributionen verfügbar:

 

Wir haben AKVIS Coloriage als Beispiel genommen. Andere AKVIS-Programme werden auf die gleiche Weise installiert. Ersetzen Sie einfach coloriage durch den Produktnamen (Kleinbuchstaben ohne Leerzeichen), z. B. noisebuster, sketchvideo usw.

 

Installation auf Debian-basierten Systemen:

  1. Führen Sie das Terminal aus.
  2. Erstellen Sie ein Verzeichnis zum Speichern von Schlüsseln:
    sudo mkdir -p /usr/share/keyrings
  3. Laden Sie den Schlüssel herunter, mit dem das Repository signiert wurde:
    curl -fsSL https://akvis.com/akvis.gpg | sudo tee /usr/share/keyrings/akvis.gpg >/dev/null
    oder wget -O - https://akvis.com/akvis.gpg | sudo tee /usr/share/keyrings/akvis.gpg >/dev/null
  4. Fügen Sie das Repository der Liste hinzu, in der das System nach zu installierenden Paketen sucht:
    echo 'deb [arch-=i386 signed-by=/usr/share/keyrings/akvis.gpg] https://akvis-deb.sfo2.cdn.digitaloceanspaces.com akvis non-free' | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/akvis.list
  5. Aktualisieren Sie die Liste der bekannten Pakete:
    sudo apt-get update
  6. Installieren Sie AKVIS Coloriage:
    sudo apt-get install akvis-coloriage
  7. Die Installation ist abgeschlossen.

    Starten Sie das Programm über das Terminal oder über die Programmverknüpfung.

  8. Für automatische Updates verwenden Sie den Befehl:
    sudo apt-get upgrade

    So entfernen Sie das Programm:
    sudo apt-get remove akvis-coloriage --autoremove

 

Installation auf RPM-basierten Systemen (CentOS, RHEL, Fedora):

  1. Führen Sie das Terminal aus.
  2. Registrieren Sie den Schlüssel, mit dem das Repository signiert wurde:
    sudo rpm --import https://akvis.com/akvis.asc
  3. Fügen Sie das Repository dem System hinzu:
    sudo wget -O /etc/yum.repos.d/akvis.repo https://akvis.com/akvis.repo
  4. Aktualisieren Sie die Paketliste:

    beim Verwenden des dnf-Paketmanagers:
    sudo dnf update

    beim Verwenden des yum-Paketmanagers:
    sudo yum update

  5. Installieren Sie AKVIS Coloriage:

    beim Verwenden des dnf-Paketmanagers:
    sudo dnf install akvis-coloriage

    beim Verwenden des yum-Paketmanagers:
    sudo yum install akvis-coloriage

  6. Die Installation ist abgeschlossen.

    Starten Sie das Programm über das Terminal oder über die Programmverknüpfung.

  7. Für automatische Updates verwenden Sie den Befehl:

    beim Verwenden des dnf-Paketmanagers:
    sudo dnf upgrade

    beim Verwenden des yum-Paketmanagers:
    sudo yum upgrade

  8. So entfernen Sie das Programm:

    beim Verwenden des dnf-Paketmanagers:
    sudo dnf remove akvis-coloriage

    beim Verwenden des yum-Paketmanagers:
    sudo yum remove akvis-coloriage

 

Installation auf openSUSE.

  1. Führen Sie das Terminal aus.
  2. Melden Sie sich als Root-Benutzer an.
  3. Fügen Sie den Schlüssel hinzu, mit dem das Repository signiert wurde:
    rpm --import http://akvis.com/akvis.asc
  4. Fügen Sie das Repository dem System hinzu:
    zypper ar -r https://akvis.com/akvis.repo akvis
  5. Aktualisieren Sie die Paketliste:
    zypper ref
  6. Installieren Sie AKVIS Coloriage:
    zypper install akvis-coloriage
  7. Die Installation ist abgeschlossen.

    Starten Sie das Programm über das Terminal oder über die Programmverknüpfung.

  8. Für automatische Updates:
    zypper update

    So entfernen Sie das Programm:
    zypper remove akvis-coloriage

 

Um die Programmoberfläche korrekt anzuzeigen, empfiehlt es sich, den Compton oder Picom Composite-Manager zu installieren.