Tutorial für AKVIS Points: Arbeitsbereich

Arbeitsbereich

AKVIS Points verwandelt Ihre Fotos in pointillistische Kunstwerke. Die Software steht in Standalone- und Plugin-Version zur Verfügung.

 

Der Arbeitsbereich wird nach dem gewählten Modus angepasst: Express oder Erweitert.

Im Express-Modus ist der Arbeitsbereich sehr vereinfacht. Es werden nur die wichtigsten Parameter angezeigt, die meistens ausreichen, um ein gutes Ergebnis schnell zu erreichen.

Arbeitsbereich von AKVIS Points (Express)
Arbeitsbereich von AKVIS Points (Express)

Im Erweitert-Modus wird die ganze Funktionalität des Programms angeboten. Hier findet man alle Parameter.

Hinweis: Der Express-Modus stellt nur eine Vereinfachung des Interfaces dar. In diesem Modus sind alle Funktionen und Parameter des Programms aktiv. Einige Parameter werden nur versteckt und stattdessen Standardwerte oder ein gewähltes Preset verwendet.

Arbeitsbereich von AKVIS Points (Erweitert)
Arbeitsbereich von AKVIS Points (Erweitert)

 

Das Bildfenster mit den Registern Original und Ergebnis nimmt den größeren Teil der Benutzeroberfläche ein. Das Originalbild wird im Original-Fenster gezeigt, das bearbeitete Bild wird im Ergebnis-Fenster gezeigt. Um das Originalbild mit dem Ergebnis zu vergleichen, klicken Sie einfach das Foto im Ergebnis-Fenster an.

 

Im oberen Teil des Fensters befindet sich die Optionsleiste:

 

Auf der linken Seite des Bildfensters befindet sich die Werkzeugpalette. Verschiedene Werkzeuge werden in den Original/Ergebnis-Registern angezeigt. Die Werkzeuge werden in drei Gruppen unterteilt: Vorbearbeitungswerkzeuge (Original-Register), Nachbearbeitungswerkzeuge (Ergebnis-Register) und Hilfswerkzeuge (in beiden Registern).

 

Das vorläufige Ergebnis wird automatisch im Vorschaufenster im Original-Register angezeigt. Im Navigator-Fenster kann man das Bild skalieren. Der rote Rahmen zeigt den Bereich des Bildes, der im Bildfenster angezeigt wird. Wenn Sie den roten Rahmen über das Bild verschieben, ändert sich der sichtbare Bereich im Bildfenster. Um den roten Rahmen zu verschieben, bringen Sie den Cursor in den Rahmen hinein und ziehen Sie den Rahmen bei gedrückter Maustaste.

Navigator
Navigator

Außerdem ist es möglich, das Bild im Bildfenster zu scrollen, indem Sie die Leertaste auf der Tastatur drücken und das Bild mit der linken Maustaste ziehen. Benutzen Sie das Mausrad, um das Bild nach oben und nach unten zu verschieben; wenn die Strg-Taste gedrückt wird, wird das Bild nach links oder nach rechts verschoben; wenn die Alt-Taste gedrückt wird, kann man das Bild skalieren. Mit einem Rechtsklick auf die Bildlaufleiste kann man das Menü Schnellnavigation öffnen.

Mit den Knöpfen und sowie mit dem Schieberegler können Sie die Skalierung des Hauptbildes ändern. Mit einem Klick auf oder indem Sie den Schieberegler nach rechts verschieben, vergrößern Sie das Bild; mit einem Klick auf oder indem Sie den Schieberegler nach links verschieben, verringern Sie das Bild im Bildfenster.

Außerdem können Sie einen Wert ins Feld eingeben.

Auch mit den Tasten + und Strg++ (++ unter Mac) können Sie die Skalierung erhöhen und mit - und Strg+- (+- unter Mac) die Skalierung verringern.

 

Unter dem Navigator-Fenster befindet sich die Einstellungsleiste mit zwei Registerkarten:

 

Im Presets-Bereich kann man die aktuellen Einstellungen speichern, um sie später zu verwenden. Nach dem Start des Programms werden die Einstellungen des zuletzt benutzten Presets verwendet.

Unter der Einstellungsleiste werden die Hinweise für die Parameter und die Schaltflächen angezeigt, über welche Sie mit dem Cursor gehen. In den Optionen des Programms kann man die Position des Hinweisfensters anpassen oder die Hinweise ausblenden.

 

Points v. 4.0 - 10-Tage-Testversion    Herunterladen