AKVIS Neon: Leuchtbilder erstellen

Neonlinien-Effekt

AKVIS Neon verwandelt Fotos in Neonbilder. Mit dem Programm können Sie Ihren Bildern herausragende visuelle Effekte hinzufügen und diese wie mit Licht gemalt aussehen lassen.

Originalbild Leuchtlinien-Zeichnung aus einem Foto
Leuchtlinien-Zeichnung aus einem Foto
(Um das Originalbild zu sehen, bewegen Sie den Mauszeiger über das Bild)

 

Passen Sie die Einstellungen in dem Register Bild an.

Neben den Grundparametern können Sie Zusatzeinstellungen anpassen, die in der Gruppe Verstärkung angezeigt werden. Die Einstellungen dieser beiden Gruppen wirken in ähnlicher Weise, werden aber auf verschiedenen Bearbeitungsstufen angewendet.

 

Detailstufe / Extra Detailstufe (0-100). Der Parameter legt die Anzahl der Linien fest, aus welchen das Bild besteht.

Unscharfes Bild Detailstufe erhöhen
Detailstufe = 15 Detailstufe = 70

Farbenvielfalt (0-100). Wenn Sie den Parameterwert erhöhen, erscheinen zusätzliche Farben und Schattierungen im Bild. Je höher der Wert des Parameters ist, desto heller und gesättigter werden sie.

Beim Nullwert des Parameters Detailstufe hat das Ändern des Parameters keinen Einfluss auf das Bild.

Less Shades More Shades
Farbenvielfalt = 30 Farbenvielfalt = 90

Leuchtintensität / Extra Leuchtintensität (1-100). Der Parameter bestimmt die Stärke und Helligkeit des Leuchtens.

Schwaches Leuchten Starkes Leuchten
Intensität = 20 Intensität = 80

Glättung / Extra Glättung (2-25). Der Parameter ändert den Grad der Verwischung. Bei einer Erhöhung des Wertes wird das Bild einfacher und die Konturen des Originalbildes werden unauffälliger.

Glättung = 5 Glättung = 15 title=
Glättung = 5 Glättung = 15

Abdunkeln / Extra abdunkeln (0-100). Der Parameter fügt dunklere Schattierungen dem Bild hinzu und füllt die Bereiche mit Schwarz.

Helles Bild Abdunkelung
Abdunkeln = 15 Abdunkeln = 60

Detailschärfe / Extra Detailschärfe (0-100). Der Parameter regelt die Schärfe von Linien.

Schärfe reduzieren Schärfe erhöhen
Detailschärfe = 10 Detailschärfe = 60

Invertieren / Extra invertieren. Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird das Bild unschärfer und die Abdunkeln-Option wird in einem Umkehrmodus als Aufhellen arbeiten. Bei einer Doppelinversion - wenn beide Kontrollkästchen aktiviert sind - verwandeln sich leuchtende Linien in dunkle Konturen.

Ohne Invertierung Doppelinversion
Ohne Invertierung
(beide Kästchen sind deaktiviert)
Doppelinversion
(beide Kästchen sind aktiviert)
Invertieren Extra invertieren
Kästchen "Invertieren" aktiviert Kästchen "Extra invertieren" aktiviert
(eines der Kontrollkästchen ist aktiviert)

 

Die Parameter im Anpassung-Register erlauben es Ihnen, den Tonwertumfang des Bildes anzupassen.

Helligkeit (-100 bis 100). Der Parameter definiert, wie stark das Bild beleuchtet wird. Bei höheren Werten wird es heller; bei niedrigeren Werten wird es dunkler.

Dunkler Heller
Helligkeit = -50 Helligkeit = +50

Kontrast (-100 bis 100). Der Parameter erhöht (bei Werten größer als 0) bzw. verringert (bei Werten kleiner als 0) den Unterschied zwischen hellen und dunklen Bereichen des Bildes.

Schwacher Kontrast Hoher Kontrast
Kontrast = -50 Kontrast = +50

Sättigung (-100 bis 100). Der Parameter ändert die Intensität der Farben vom Grauton bis zur hellsten Farbe.

Schwache Farben Intensive Farben
Sättigung = -80 Sättigung = +80

Kolorieren (0-100). Mit dieser Option können Sie dem Bild einen Farbton verleihen. Sie können eine Farbe in dem Dialog auswählen, der durch einen Doppelklick auf das Farbmuster geöffnet wird. Außerdem kann man eine Farbe direkt aus dem Bild aufnehmen, indem man das Pipette-Werkzeug aktiviert und das Bild anklickt. Sie können den Farbmischungsgrad ändern, indem Sie die Einstellungen anpassen. Bei dem maximalen Wert ergibt sich ein monotoner, einfarbiger Effekt.

Ausgangsfarben Farbton hinzugefügt
Ausgangsfarben
(das Kontrollkästchen ist deaktiviert)
Farbton hinzugefügt
(das Kontrollkästchen ist aktiviert, Wert = 90)

 

In der Gruppe Farbton befinden sich Parameter, mit denen Sie die Farben einstellen können, ohne die Helligkeit des Ausgangsbildes zu beeinflussen.

Verschiebung in hellen Bereichen (-180 bis 180). Der Parameter ändert nur helle Pixel.

Rote Farbtöne Gelbe Farbtöne
Verschiebung in hellen Bereichen = -90 Verschiebung in hellen Bereichen = +90

Verschiebung in dunklen Bereichen (-180 bis 180). Der Parameter ändert nur dunkle Pixel.

Rote Farbtöne Gelbe Farbtöne
Verschiebung in dunklen Bereichen = -90 Verschiebung in dunklen Bereichen = +90

Gesamtverschiebung (-180 bis 180). Der Parameter ändert alle Farben des Bildes.

Ausgangsfarben Verschiebung nach Grün
Gesamtverschiebung = 0 Gesamtverschiebung = 125

 

Die Registerkarte Schraffur erlaubt es, einen Schraffureffekt dem Bild hinzuzufügen.

Intensität (0-100). Der Parameter legt die Stärke des Effekts fest.

Leichte Schraffur Intensive Schraffur
Intensität = 35 Intensität = 100

Länge der Striche (0-100). Der Parameter ändert die Länge der Striche und erlaubt es, unterschiedliche Ergebnisse zu erzielen: von Punkten bis hin zu langen Streifen.

Kurze Streifen Lange Streifen
Länge der Striche = 30 Länge der Striche = 100

Winkel (-90 bis 90). Der Parameter legt den Neigungswinkel der Striche fest (in Grad).

Neigung nach links Neigung nach rechts
Winkel = -60 Winkel = +25

 

Neon v. 3.0 - 10-Tage-Testversion    Herunterladen